Horst Sakulowski
>>ECCE HOMO<< Bilder von Menschen

Midissage mit dem Künstler

„Siehe, der Mensch“ – mit diesen Worten verweist Pontius Pilatus vor einer aufgebrachten Menge auf den gefolterten Jesus. „Ecce homo“ – unter diesem Titel stellt Horst Sakulowski den Betrachtern seine herausfordernden Bilder von Menschen vor. Biblische Figuren wie Jesus und Hiob, Heilige und Märtyrer, Harlekine und Kranke Musen sowie reale Personen wie der Künstler selbst und seine Mutter sind ausgestellt. Gemalt mit Öl, gezeichnet mit Graphit oder Kugelschreiber – offenkundig ist die künstlerische Meisterschaft der Arbeiten.

Die Orientierung an der menschlichen Figur und das handwerkliche Können des 1943 in Saalfeld geborenen Künstlers verweisen auf sein Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig; dort war von 1962 bis 1967 Bernhard Heisig sein Lehrer. Zurück in Thüringen lebt und arbeitet er seit 1967 als freischaffender Künstler in Weida. Horst Sakulowski zählt zur zweiten Generation der berühmten „Leipziger Schule“. Seine Werke, zu denen auch Plastiken und Videoarbeiten zählen, waren in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und darüber hinaus (etwa den USA) zu sehen.

„Heutzutage Bilder wie dieses zu malen, ist fast schon wieder subversiv.“ Stefan Trinks, FAZ v. 01.04.2021

 

Die Midissage wird musikalisch am Schlagzeug von Danny Schmidt begleitet.

Um die erlaubte Maximalauslastung nicht zu überschreiten, bitten wir um Anmeldung per Mail kontakt@keramikmuseum.de oder telefonisch unter 02624-946010.

 

Ausstellung der Zeichnungen und Grafiken vom 18. April bis 20. Juni 2021
Am 11. Juni 2021, 19 Uhr findet die Finissage statt.

 

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Ausstellungsbesuch über die Öffnungszeiten und Einlassbeschränkungen im Museum: https://www.keramikmuseum.de